FAQ - Prio-Board – die praktische Verkaufshilfe für die Versicherungsberatung

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

FAQ

 

Was ist das Prio-Board?
Das Prio-Board ist eine neuartige und einzigartige haptische Beratungs- und Verkaufshilfe. Das Prio-Board soll Versicherungsvermittler in der Beratung unterstützen und ihren Kunden helfen, den Begriff „Risiko" besser zu verstehen und zu „begreifen".

Was kann das Prio-Board?
Mit dem Prio-Board beteiligt der Versicherungsvermittler seine Kunden aktiv bei der Gestaltung seines Versicherungsschutzes. „Mündliche" Informationen werden durch „Anfassen" und „Ansehen" deutlich besser im Gedächtnis verankert.
Der Vermittler kann strukturiert das Beratungskonzept und seine Agenturphilosophie („rund-um") erläutern.
Er bekommt schnell eine Übersicht über die bestehenden Fremdverträge seines Kunden und kann ihm bei der Priorisierung seines Versicherungsschutzes helfen.

Wer kann das Prio-Board einsetzen?
Alle Mitarbeiter einer Agentur.
Sowohl Innendienst-MA als auch MA im Außendienst bekommen einfach und spielerisch Informationen zu bestehenden Verträgen und zu weiteren Versicherungswünschen der Kunden.

Welche Versicherungssparten werden angesprochen?
Es werden alle Sparten angesprochen.

Welche Wahrnehmungskanäle werden durch das Prio-Board angesprochen?
Es werden der visuelle, auditive und kinästhetische Sinneskanal angesprochen.
Jeder zusätzliche, in seiner Bedeutung passende Sinnesreiz erhöht die Gehirnaktivität um 1.000%. Der kinästhetische Effekt steigert die Qualität und das Behalten der Beratungs-leistung beim Kunden und die Umsätze der Agentur deutlich.

Welchen Nutzen hat der Versicherungsvermittler vom Einsatz des Prio-Board?
Das Beratungskonzept des Vermittlers wird für den Kunden transparent und nachvollziehbar. Damit steigen die Glaubwürdigkeit und die Akzeptanz des Vermittlers.
Alte Verträge werden somit bestandsfester, neue Verträge werden schneller und nachvollziehbarer vermittelt.

Welche Unternehmensphilosophie unterstützt das Prio-Board?
Das Prio-Board unterstützt eine ganzheitliche Betrachtung des Kundenbedarfs und erleichtert die Versorgung aus „einer Hand". Damit steigt die Wertschöpfung in den Agenturen und im Unternehmen.

Welche spezifischen Handwerkszeuge werden mit dem Prio-Board sinnvoll ergänzt und unterstützt?
Durch die Arbeit mit dem Prio-Board versteht und akzeptiert der Kunde die Verwendung der Daten mit den gesellschaftsspezifischen Software-Tools.
Die Ergebnisse aus dem
Prio-Board können in diese Software-Tools eingepflegt werden, der Beratunsgprozess wird transparent.

Welche Modifikationen des Prio-Board sind möglich?
Insbesondere Farben, der Leitsatz oder der individuelle Agenturaufdruck sind selbstverständlich veränderbar.

Welche zusätzlichen Instrumente sind in Arbeit und ergänzen das Prio-Board?
In Arbeit sind Tischaufsteller und ein standardisierter Bogen zur schriftlichen Erfassung der bestehenden Verträge des Kunden und seiner Gesprächswünsche.
Weitere Instrumente sind denkbar, sofern sie die Wirkung des
Prio-Board verbessern.

 
 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü